Donnerstag, Juni 01, 2006

Europäischer Führerschein

Nach Kapper jetzt Halbritter!

Der EuGH hat in einer neuen Entscheidung die Grundlagen der Anerkennung europäischer Führerscheine deutlich erweitert. Danach sind Auflagen nachträglich durch einen anderen Mitgliedstaat nicht zulässig! Keine MPU für polnische oder tschechische Führerscheine!

Die Entscheidung finden Sie auf unserer Kanleihomepage www.ferner.de; einen kleinen Beitrag habe ich dazu geschrieben, den finden Sie auf der Seite www.praxisverkehrsrecht.de

Keine Kommentare: