Stimmungsvolles Kreta

Stimmungsvolles Kreta
Jetzt bitte einen Kaffee

Donnerstag, 23. Juli 2009

Besteuerung von Vermögen könnte 25 Milliarden Euro bringen

Hamburg (ddp). Der deutsche Fiskus könnte laut einer Studie durch eine stärkere Besteuerung von Vermögen rund 25 Milliarden Euro mehr im Jahr einnehmen. Das berichtet die «Financial Times Deutschland» (heute) unter Hinweis auf die bislang unveröffentlichte Erhebung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Um dieses Mehraufkommen zu erreichen, müsste die Regierung nur die Belastung von Vermögen auf das Durchschnittsniveau der EU-Länder und der wichtigsten Industrieländer anheben. Das DIW empfiehlt eine deutliche Erhöhung der Grundsteuer und eine Wiederbelebung der Vermögensteuer, die seit 1997 nicht mehr erhoben wird, weil sie in der alten Ausgestaltung verfassungswidrig war. Mit einem Steuersatz von einem Prozent und einem Freibetrag von 500 000 Euro ließen sich Staatseinnahmen von 16 bis 21 Milliarden Euro erzielen.

Keine Kommentare: