Donnerstag, August 13, 2009

Bundesregierung nutzt mehr Gutachter-Hilfe als bisher bekannt

Frankfurt/Main (ddp). Die Bundesregierung nimmt einem Zeitungsbericht zufolge wesentlich mehr Hilfe von externen Gutachtern in Anspruch als bisher bekannt. Allein das SPD-geführte Bundesfinanzministerium habe im vergangenen Jahr laut Rechnungslegung der Bundesregierung unter dem für «Sachverständige» vorgesehenen Haushaltsposten Ausgaben über 14,28 Millionen Euro verbucht, berichtet die «Frankfurter Allgemeine Zeitung». Dies seien 9,2 Millionen mehr als ursprünglich eingeplant. Das Finanzministerium sei damit das Haus mit den mit Abstand höchsten Ausgaben für Gutachterleistungen.

Keine Kommentare: