Freitag, August 07, 2009

ISAF-Chef beunruhigt über Lage in Bundeswehr-Einsatzgebiet

(afp) - Der Chef der NATO-Truppe ISAF in Afghanistan, McChrystal, hat wegen der unsicheren Lage im Einsatzgebiet der Bundeswehr im Norden des Landes ein offensiveres Vorgehen gefordert. Nach einem Besuch im nordafghanischen Kundus sagte McChrystal "Spiegel Online", er sei "besorgt" über die Situation im Raum Kundus. Die Taliban dort würden aus dem Süden unterstützt und wollten eine "Enklave imNorden" aufbauen. Nordafghanistan habe mittlerweile die "volle Aufmerksamkeit" der ISAF. Der UN-Beauftragte/Afghanistan, Eide, rief unterdessen zu Friedensgesprächen mit der Taliban-Führung auf.

Keine Kommentare: