Dienstag, August 18, 2009

Ramelow attackiert den möglichen Koalitionspartner SPD

Die Linke reklamiert das Amt des Ministerpräsidenten von Thüringen für sich. «Die SPD ist hier der Kleine», sagte Bodo Ramelow, Spitzenkandidat der Linken in Thüringen, der Tageszeitung «Die Welt» (Dienstagsausgabe). «Der Stärkere lädt ein. Wir sind kein Matschie-Wahlverein.» Damit erteilte er Spekulationen eine Absage, die Linke würde den SPD-Spitzenkandidaten Christoph Matschie auch dann zum Ministerpräsidenten wählen, wenn die SPD weniger Stimmen bekommen würde als die Linke. Die Linke sei keine Partei zweiter Klasse. «Wir sind der Koch, die SPD ist der Kellner», sagte Ramelow.

Keine Kommentare: