Montag, September 07, 2009

Krankenkassen schließen Zusatzbeiträge trotz Überschüssen nicht aus

Frankfurt/Main (ddp). Die Krankenkassen sehen nach wie vor das Risiko flächendeckender Zusatzbeiträge für gesetzlich Versicherte. Jüngste Erfolgsmeldungen von Bundesgesundheitsministerin Schmidt (SPD) über eine erfreuliche Finanzentwicklung der Kassen seien verfrüht, sagte die Vorstandsvorsitzende des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung, Pfeiffer, der «Frankfurter Rundschau». Da sich jedoch üblicherweise die allgemeinen wirtschaftlichen Probleme erst zeitversetzt in den Sozialsystemen niederschlügen, könne «von einer grundlegenden Entwarnung leider noch keine Rede sein».

Keine Kommentare: