Mittwoch, September 09, 2009

Schmoldt fordert neue Investivlohn-Förderung

Düsseldorf (ddp). Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) hat eine neue staatliche Förderung von Mitarbeiter-Kapitalbeteiligungen gefordert, die speziell bei insolventen Unternehmen greifen soll. Für den Erwerb von Mitarbeiter-Kapitalanteilen «sollte künftig im Insolvenzfall ein Freibetrag von einmalig beispielsweise 15.000 Euro gelten», sagte IG-BCE-Chef Schmoldt dem «Handelsblatt». Auf diese Weise könnten sich betroffene Arbeitnehmer zumindest die Chance auf eine Gegenleistung sichern, wenn sie eine Sanierung des Unternehmens durch Lohnverzicht unterstützen, erläuterte Schmoldt.

Keine Kommentare: