Freitag, September 18, 2009

SPD-Spitzenpolitiker werben verstärkt für «Ampelkoalition»

Augsburg/Frankfurt/Main (ddp). Führende Sozialdemokraten werben verstärkt für eine «Ampelkoalition» mit Grünen und FDP nach der Bundestagswahl. SPD-Chef Müntefering sagte der «Augsburger Allgemeinen»: «Ich bin überzeugt, dass die FDP weiß, dass sie in einer Koalition mit uns und den Grünen ein größeres Alleinstellungsmerkmal hätte, als wenn sie mit CDU und CSU unterwegs wäre.» Auch SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier sprach sich für eine «Ampelkoalition» aus. «Ich wünsche es mir», sagte Steinmeier der «Frankfurter Rundschau». Beide Politiker lehnte zugleich eine Fortsetzung der großen Koalition ab.
(AP) – Finanzminister Steinbrück hat sich als erster SPD-Spitzenpolitiker offen für eine Fortsetzung der Großen Koalition ausgesprochen. Er rechne damit, dass die FDP eine Ampelkoalition ausschließe, sagte er laut «stern.de» auf einer Diskussionsveranstaltung in Hamburg. «Also geht es für die SPD darum, Schwarz-Gelb zu verhindern, also geht es für die SPD darum, sich in dieser (Großen) Koalition wiederzufinden.»

Keine Kommentare: