Dienstag, Oktober 06, 2009

Bundesamt präsentiert Studien zur Asse-Schließung

Schöppenstedt (ddp). Das Bundesamt für Strahlenschutz stellt heute erstmals die von der Behörde in Auftrag gegebenen Studien zur Schließung des maroden Atommülllagers Asse vor. Nach einer Begrüßung durch Amtschef König wollen Fachleute des Bundesamtes in Schöppenstedt bei Braunschweig die Ergebnisse der Gutachten zu den in Frage kommenden Varianten präsentieren. Die Bürger sollen bei der Veranstaltung auch Nachfragen stellen können.

Keine Kommentare: