Montag, Oktober 19, 2009

DGB warnt vor Kahlschlag im Gesundheitswesen

Stuttgart (ddp). Der Vorsitzende des DGB, Sommer, warnt die schwarz-gelbe Koalition davor, die allgemeine öffentliche Gesundheitsversorgung abzuschaffen. «Wer den Ausstieg aus dem öffentlichen Gesundheitssystem sucht, rührt an den Wurzeln der Sozialstaatlichkeit», sagte Sommer den «Stuttgarter Nachrichten» und der «Kölnischen Rundschau» (heute). Eine Privatisierung werde massive gesellschaftliche Konflikte auslösen. «Wenn es zu einem neuen Wettbewerb der Kassen über Zusatzbeiträge käme, ginge das massiv zulasten der großen Versorgerkassen, in die die meisten Arbeitnehmer einzahlen», sagte der DGB-Chef.

Keine Kommentare: