Dienstag, Oktober 06, 2009

FDP wirbt für Lockerung des Kündigungsschutzes

Frankfurt/Main (AP) Die FDP beharrt auf Änderungen beim Kündigungsschutz. Der niedersächsische Wirtschaftsminister Rösler, der dem Team der Liberalen für die anstehenden Koalitionsverhandlungen mit der Union angehört, sagte der «Berliner Zeitung»: «Wir wollen den Kündigungsschutz lockern für diejenigen, die neu eingestellt werden.» CSU-Generalsekretär Dobrindt wies die Forderung dagegen strikt zurück. «Die FDP sollte endlich die alten Kamellen von vorgestern in der Schublade lassen», sagte Dobrindt der «Passauer Neuen Presse» (heute). «Neoliberale Politik ist von vorgestern. Dafür stehen wir nicht zur Verfügung,» sagte er.

Keine Kommentare: