Dienstag, Januar 19, 2010

Linke schauen nach vorn

Berlin (ddp). Die Linkspartei will nach dem Führungsstreit der vergangenen Monate zur politischen Sacharbeit zurückkehren. Der geschäftsführende Vorstand verabschiedete am Montag einen Aufruf an alle Gliederungen der Partei, die Personaldebatte einzustellen und die Kräfte für die Landtagswahl in NRW im Mai zu bündeln. Um die innerparteiliche Verständigung zu befördern, sollen künftig Gremien aus den alten und neuen Bundesländern verstärkt gemeinsam tagen und Partnerschaften zwischen Kreisverbänden aus Ost und West eingerichtet werden. Linke-Bundesgeschäftsführer Bartsch will beim Rostocker Bundesparteitag auch für keinen anderen Posten in der Linkspartei kandidieren. Bei «Phoenix» sagte er: «In Rostock kandidiere ich nicht als Bundesgeschäftsführer, und ich werde auch für kein anderes Amt kandidieren.»

Keine Kommentare: