Donnerstag, Januar 28, 2010

Städte fordern mehr Geld von Bund und Ländern für Kita-Ausbau

Berlin (ddp). Der Deutsche Städtetag fordert von Bund und Ländern mehr Geld für den Ausbau der Kleinkinderbetreuung. Der Hauptgeschäftsführer des kommunalen Spitzenverbandes, Articus, sagte der «Berliner Zeitung» (heute), nach bisherigen Annahmen fehlten mindestens noch 275 000 Plätze, um im Jahr 2013 die Betreuung für 35 Prozent der Kinder unter drei Jahren sicherzustellen. Articus appellierte an Bundesfamilienministerin Köhler (CDU), den Bedarf an Betreuungsplätzen für Kleinkinder neu berechnen zu lassen. «Der Rechtsanspruch auf Betreuung für unter Dreijährige ab dem Jahr 2013 droht zu scheitern, wenn wir nicht rechtzeitig wissen, wie viele Plätze tatsächlich gebraucht werden», sagte er.

Keine Kommentare: