Stimmungsvolles Kreta

Stimmungsvolles Kreta
Jetzt bitte einen Kaffee

Mittwoch, März 24, 2010

Kein Sozialpass im Eifelkreis

Die LInke befürwortet die Einführung von Sozialpässen flächendeckend in Deutschland. So hat auch die Linke im Eifelkreis einen Antrag auf Vorbereitung eines Sozialpasses gestellt:
Antrag der Linken auf Vorbereitung eines Sozialpasses im Eifelkreis
dies muss gemeinsam mit den Verbandsgemeinden und teilweise den Ortsgemeinden auf dem WEg gebracht werden - es würde sich auch anbieten, im 2. Schritt gemeinsam mit dem Nachbarkreis der Vulkaneifel (Daun) ein gemeinsames Projekt auf den Weg zu bringen: Der Landrat hatte einen entsprechenden Antrag au den Sozialausschuss verwiesen - dort allerdings fand der Vorschlag, eine Arbeitsgemeinschaft zu gründen, keine Zustimmung, gegen die Stimmen der Linken, der SPD und der Grünen lehnte die MEhrheit von Freien Wählern, FDP und CDU auf Vorschalg der 1 Beigeordneten, der Landtagsabgeordnen Monika Fink ()SPD) den Antrag ab. Zu viel Aufwand war das Argument.
Dabei ist ein Sozialpass, der Familien mit Kindern, gerade den Kindern und finanziell schwach gestellten Personen die Möglichkeit schaffen kann, am sozialen, kulturellen Leben teilzunehmen. Auch Erleichterungen beim Öffentlchen Nahverkehr können ins Auge gefasst werden. Aber leider hat die Mehrheit im Kriestag kein Interesse, den notwendigen "Sozialen Mut" das notwendige "Soziale Interesse" aufzubringen. Schade, Chance vertan! Aber 20.000 € den Jägern spendieren und 150.000 € für ein privates Gymnasium bereit stellen: da kommt das soziale Gleichgewicht im Kreis aus den Fugen!

Keine Kommentare: