Donnerstag, März 04, 2010

Rechten Siegen bei Kommunalwahlen in den Niederlanden

Die Rechtsradikalen um Wilders (PVV) erringen viele Mandate bei den Kommunalwahlen in den Niederlanden, zum Teil sind sie die stärkste Fraktion, in den Haag werden sie die zweitstärkste Kraft.
In Almere verwies die PVV, die vor allem mit ausländerfeindlichen Parolen angetreten war, nach dem vorläufigen Endergebnis mit 21,6 Prozent der Stimmen alle anderen Parteien auf die Plätze. Als zweitstärkste Kraft kamen die Sozialdemokraten hier auf 17,6 Prozent.


Die PVV, die nach eigenen Angaben gegen eine Islamisierung der Niederlande kämpft, war erstmals seit ihrer Gründung im Jahr 2006 bei Kommunalwahlen angetreten und hatte nur in den beiden Städten Listen aufgestellt. Dort hatte sie bei den Europawahlen im vergangenen Sommer besonders gut abgeschnitten

Keine Kommentare: