Dienstag, April 06, 2010

Dax-Konzerne schütten trotz Jobabbaus Milliarden aus

(afp) - Die großen deutschen Konzerne schütten offenbar in diesem Jahr rund 20 Milliarden Euro an ihre Aktionäre aus. Dabei seien die Gewinne vieler Unternehmen gesunken, die meisten hätten sogar Stellen gestrichen, meldete "Spiegel Online" unter Berufung auf eine eigene Umfrage unter den 30 Dax-Unternehmen. Am meisten Geld verteilt demnach die Deutsche Telekom. Das Unternehmen zahle seinen Anteilseignern insgesamt 3,4 Milliarden Euro aus, allerdings habe der Konzern im vergangenen Jahr nur 353 Millionen Euro Überschuss erwirtschaftet. Noch drastischer sei die Lage bei ThyssenKrupp, berichtete "Spiegel Online" weiter. Der Stahlgigant habe im vergangenen Jahr ein Minus von 1,8 Milliarden Euro angehäuft. Trotzdem bekämen die Anteilseigner eine Dividende von 139 Millionen Euro. Die Zahl der Arbeitsplätze in Deutschland habe das Unternehmen um fünf Prozent reduziert.

Keine Kommentare: