Montag, Juli 19, 2010

Brüderle will mindestens 15 Jahre längere Akw-Laufzeiten

(afp) - In der Debatte um das Energiekonzept der Bundesregierung hat Wirtschaftsminister Brüderle (FDP) der Atomindustrie Laufzeitverlängerungen von mindestens 15 Jahren in Aussicht gestellt. Zugleich kündigte der Minister an, mindestens die Hälfte der daraus entstehenden Zusatzgewinne abschöpfen zu wollen. Die Energiekonzerne befürchten durch die geplanten Zusatzabgaben wirtschaftliche Schwierigkeiten. Auch er wolle "so schnell wie möglich das Zeitalter der regenerativen Energien erreichen", sagte er der "Super Illu". Längere Laufzeiten seien auf diesem Weg aber eine notwendige Brücke.

Keine Kommentare: