Stimmungsvolles Kreta

Stimmungsvolles Kreta
Jetzt bitte einen Kaffee

Freitag, Juli 09, 2010

Zeitarbeitsfirmen missachten Vorschriften immer häufiger

München (ddp). Zeitarbeitsunternehmen missachten nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums immer häufiger gesetzlichen Vorschriften. Die Zahl der Bußgeldverfahren gegen die Leiharbeits-Regelungen im Arbeitnehmer-überlassungsgesetz haben sich von 510 im Jahr 2005 auf 2139 im Jahr 2008 erhöht. Dies geht aus einer Antwort des Arbeitsministeriums in einer Fragestunde des Bundestages hervor, die der «Süddeutschen Zeitung» vorliegt. Als besonders gravierende Verfehlungen nennt das Ministerium unter anderem die falsche Anwendung von Tarifverträgen. Außerdem würden Zeitarbeitsunternehmen bei Krankheit den Lohn teilweise nicht weiterzahlen, Sozialversicherungsbeiträge oder Steuern unzureichend oder verspätet abgeben oder Urlaubsansprüche und Urlaubsgeld nicht vollständig gewähren.

Keine Kommentare: