Freitag, August 20, 2010

Aufschwung?: SPD vor CDU und CSU

Frankfurt/Main (ddp). Die SPD liegt zum ersten Mal seit der Bundestagswahl bei der Sonntagsfrage eindeutig vor der Union. Dies ergab die August-Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (heute). Demnach erreicht die SPD jetzt in Gesamtdeutschland 32,0% und liegt damit einen ganzen Prozentpunkt vor CDU/CSU mit jetzt 31,0% Wähleranteil. In den westlichen Bundesländern würden sogar 33,0% der Wahlberechtigten für die SPD stimmen, wenn schon am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre; hier kommt die Union auf 32,0%. In den östlichen Bundesländern liegen SPD und CDU hingegen gleichauf bei 26,5%, 1,5 Prozentpunkte vor der Linkspartei (25%). In der ganzen Bundesrepublik gelang den Grünen ein Aufstieg auf 17,0%; im Westen sind sie gar bei 18,5%, im Osten allerdings nur bei 10%. Die FDP ist auf die 6,0-Prozent-Marke gefallen, im Westen ist sie mit 6,5% etwas stärker, im Osten mit 5,0% etwas schwächer. Rot-Grün wäre im Westen mit zusammen 51,5% auch ohne die Linkspartei (hier 5,0%) weit stärker als Schwarz-Gelb mit 38,5%, in Gesamtdeutschland würden SPD und Grüne zusammen 49,0% der Stimmen und damit eine parlamentarische Mehrheit erreichen.

Keine Kommentare: