Sonntag, August 01, 2010

Beklopp? Lammert will Deutsch als Landessprache im Grundgesetz zu verankern

Berlin (ddp). Bundestagspräsident Lammert (CDU) unternimmt einen neuen Vorstoß, um Deutsch als Staatssprache in der Verfassung zu verankern. «Für die Kultur und das Selbstverständnis eines Landes gibt es keinen wichtigeren Faktor als die Sprache», sagte der CDU-Politiker dem «Bonner Generalanzeiger». Die Sprache sei noch wichtiger als die Festlegung auf Berlin als Hauptstadt und auf Schwarz-Rot-Gold als die Landesfarben. «Beides wird vom Grundgesetz geregelt, die Sprache leider nicht», sagte Lammert.

Keine Kommentare: