Mittwoch, September 01, 2010

1.9. Anti-Kriegstag und die Bundeswehr

Der 1. September gilt in der ganzen Welt als Anti-Kriegstag. Der Tag gilt als Warnung vor Krieg und zugleich als Warnung an Deutschland, das am 1.9.1939 in verbrecherischer Absicht Polen überfallen hat und damit zum 2. mal innerhalbweniger Jahre einenWeltkrieg entfesselte. Die Bndeswehr, derzeit wieder an zahlreichen kriegerischen Konfikten beteiligt nutzt dies nicht in stillem Gedenken, verplichtet sich nicht auf eine Verteidigung eigener Grenzen, sondern begeht ein feierliches Gelöbnis von Rekruten im VULKANEFLKREIS. Die Linke lehnt eine solche Demonstration einer im Krieg befindlichen Armee ab und fordert zum Anti-Kriegstag einen sofortigen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan.

Keine Kommentare: