Donnerstag, November 04, 2010

Brüderle für höhere Löhne und gegen gesetzlichen Mindestlohn

Mainz (dapd) - Bundeswirtschaftsminister Brüderle (FDP) hat seine Plädoyer für deutliche Lohnerhöhungen bekräftigt. Angesichts der wieder steigenden Wirtschaftsleistung müssten nicht die "harten Einschnitte der Vergangenheit" fortgesetzt werden, sagte er am Sonntag in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Daher sei er grundsätzlich zuversichtlich. "Es läuft wieder besser, damit werden auch die Löhne deutlicher ansteigen", sagte er und schränkte zugleich ein: "Konkrete Abschlüsse macht nicht der Staat." Eine klare Absage erteilte Brüderle Forderungen nach einem flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn, wie ihn unter anderem der DGB anstrebt. "Das habe ich immer für eine falsche Regelung gehalten", sagte der FDP-Politiker.

Keine Kommentare: