Donnerstag, März 03, 2011

Linkspartei will "Macht der Banken und Großkonzerne" brechen

Magdeburg (dapd). Die Linkspartei hat auf der Tagung ihrer Parlamentarier in EU, Bund und Ländern ihre Gesellschaftskritik bekräftigt. Wichtig sei es, sich gegen die "Macht der Banken und Großkonzerne zu stemmen", heißt es in einer am Sonntag verabschiedeten Magdeburger Erklärung. Darin wird betont: "Demokratie ist entwicklungsfähig und entwicklungsbedürftig." Wer die Demokratie bewahren wolle, der müsse "mit den bestehenden Verhältnissen brechen, in denen Banken und Konzerne der Bundesregierung die Politik diktieren", zeigten sich die rund 250 Parlamentarier einig. Zugleich forderten sie mehr Demokratie im Wirtschaftsleben, größere Rechtsstaatlichkeit sowie eine möglichst hohe Bildung für jeden.

Keine Kommentare: