Freitag, September 09, 2011

250.000 Binnenflüchtlinge in Afghanistan

Kabul (dapd). Die Gewalt in Afghanistan hat nach Angaben einer US-Flüchtlingsorganisation in den vergangenen zwei Jahren mehr als 250.000 Menschen in die Flucht getrieben. Die US-Regierung müsse diese Entwicklung entschärfen und sicherstellen, dass die Regierung in Kabul mehr Verantwortung für den Schutz von Flüchtlingen übernehme, heißt es in einem Bericht von Refugees International, der heute veröffentlicht werden sollte. Bei den zunehmenden Militäreinsätzen gegen Aufständische gerieten afghanische Zivilpersonen ins Kreuzfeuer, kritisierte die Organisation. Seit Jahresbeginn sind demnach mehr als 91.000 Afghanen aus ihren Dörfern geflüchtet.


Keine Kommentare: