Sonntag, Dezember 04, 2011

Leiharbeit


Leiharbeiter sollen in Arbeitsagentur Beamtenarbeit übernommen haben

Leiharbeiter sollen in der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit im Saarland jahrelang die Arbeit von Beamten und Angestellten übernommen haben. Dabei sollen sie auch Einblick in streng vertrauliche Daten gehabt haben, wie das ARD-Magazin "Plusminus" berichtete. Ein ehemaliger Bereichsleiter soll die Projektmitarbeiter gezwungen haben, Aufgaben zu übernehmen, die eigentlich nur von Beamten und Festangestellten der Arbeitsagentur ausgeführt werden durften. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ermittelt dem Bericht zufolge wegen Untreue und schweren Verstößen gegen den Datenschutz. Auch gegen den Chef der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise, werden schwere Vorwürfe erhoben. Er soll sich laut Bericht dafür eingesetzt haben, dass ein Disziplinarverfahren gegen den Bereichsleiter ausgesetzt wurde.


Keine Kommentare: