Samstag, April 28, 2012

IG Metall kritisiert "gravierenden Missbrauch" von Leiharbeitern


(dapd) - Die IG Metall hat bei einer Umfrage unter Leiharbeitern nach eigenen Angaben große Missstände aufgedeckt. "Es gibt einen ganz gravierenden Detlef Wetzel, der Nachrichtenagentur dapd in Frankfurt am Main. Die Gewerkschaft wird die Ergebnisse der Umfrage im "Schwarzbuch Leiharbeit" veröffentlichen. Wetzel zufolge gibt es derzeit rund eine Million Leiharbeiter in Deutschland. Sie verdienten häufig die Hälfte dessen, was Werksbeschäftigte bei gleicher Arbeit bekämen. Der Durchschnittslohn liege bei 7,80 Euro pro Stunde. Außerdem fehle rechtliche Sicherheit.

Keine Kommentare: