Dienstag, Juli 31, 2012

LINKE begrüßt Verbot der Nazi-Demo in Koblenz

Bunt statt Braun

„Wir begrüßen die Entscheidung zum Verbot der Neonazidemonstration in Koblenz“ so der Landesvorsitzende der LINKEN, Wolfgang Ferner.

Der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz hat die Demonstration der Neonazis am 18. August verboten. Zu groß sei die Gefahr für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des am gleichen Tag stattfindenden Christopher Street Days.

Wolfgang Ferner weiter: „Mit dieser richtigen Entscheidung hat die Stadt ein Zeichen für Toleranz gesetzt und sich gegen Homophobie und Fremdenhass entschieden. Es wäre für die Koblenzer

Bürgerinnenund Bürger und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Christopher Street Days unzumutbar gewesen, die Stadt mit Rassisten am gleichen Tag teilen zu müssen. Für unsere Partei

gilt: Kein Fußbreit den Nazis!“

DIE LINKE wird den Christopher Street Day in Koblenz unterstützen.

Keine Kommentare: