Stimmungsvolles Kreta

Stimmungsvolles Kreta
Jetzt bitte einen Kaffee

Sonntag, 13. September 2009

Deutschland gibt weiter zu wenig für Bildung aus

Erfurt (AP) Deutschland gibt im Vergleich der OECD-Länder nach wie vor zu wenig Geld für Bildung aus. Das berichtet die «Thüringer Allgemeine» unter Berufung auf die OECD-Studie «Bildung auf einen Blick», die heute in Berlin vorgestellt wird. Demnach wenden nur die Türkei, die Slowakei, Spanien und Irland noch weniger für Bildung auf. Während die Spitzenreiter USA, Südkorea und Dänemark einen Anteil von über sieben Prozent des Bruttoinlandproduktes in die Ausbildung investieren, habe Deutschland 2006 lediglich einen Anteil von 4,8 Prozent erreicht.

Keine Kommentare: